Franchising und Leasing sind sehr verbreitete Formen der Geschäftsführung. Was bietet dies im Falle einer Autowaschanlage?

Obwohl das Geschäft auf Franchise-Basis „hartes Brot“ und keineswegs immer zum Erfolg führt, so ist es doch für (angehende) Selbständige in der Carwash-Branche ein interessantes Angebot. – Das vorherrschende Geschäftsmodell in der Hydropress-Gruppe ist der völlig autonome Betrieb einer Waschanlage durch einen Unternehmer. Vor allem dann, wenn er bereits ein Geschäftskonzept unter seiner Marke etabliert hat, welches das Angebot abrundet, z.B. einen Autoservice, eine Reifenstation, eine Diagnosestation oder eine Tankstelle. Die Ergänzung eines solchen Angebots durch Waschdienstleistungen ist eine stabile und zukunftssichere Lösung, die die Einnahmequelle des Unternehmens erweitert, sagt Dorota Żochowska, Marketing Manager bei Hydropress-Gruppe. Vor allem in dem Fall, wenn der Neuunternehmer keine unternehmerische Erfahrung hat, empfiehlt Hydropress, eine Franchising-Kooperation in Betracht zu ziehen, bei der man ein fertiges und erfolgversprechendes Geschäftskonzept nutzen kann. – Wir holen eine Baugenehmigung für die Anlage ein, führen die Erdarbeiten aus, schließen die Versorgungsleitungen an, fertigen den Boden, installieren die Waschanlage und nehmen sie technisch in Betrieb, sagt Żochowska.

Beim Franchising durchläuft die für den Betrieb der Anlage verantwortliche Person eine zweitägige technische Schulung über den Betrieb der Waschanlage und erhält eine vollständige Sachdokumentation für den laufenden Betrieb. Mit dem Erhalt der Nutzungsgenehmigung wird die Waschanlage dem Unternehmer überlassen und der Prozess der Kundengewinnung beginnt. Möchte der Neuunternehmer hingegen eine externe Finanzierung in Anspruch nehmen, erhält er Unterstützung bei der Beschaffung eines Kredits, eines Leasings oder eines EU-Zuschusses. Ein mobiler Dampfreiniger ist ein ideales Beispiel für eine Finanzierung über Franchising oder Leasing.

– Auch nach der Überlassung der Anlage kann der Neuunternehmer mit Marketingunterstützung und der Möglichkeit rechnen, dem Loyalitätsprogramm Hydropress CLUB beizutreten, das darauf abzielt, Geschäftskunden, Vertriebsnetze, Fuhrparks, Autovermietungsnetze oder Taxiunternehmen zu gewinnen, so Żochowska. Wie sie betont, wird die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Waschanlage in den Augen der Kunden auch durch die überdurchschnittliche Ausstattung der Anlage bestimmt, zu der Automaten mit Heißgetränken, Snacks, Zubehör für die Reinigung und Autopflege sowie Sprachansage-Systeme – akustische Bedienungshinweise oder umweltfreundliche Autopflegemittel gehören.

Ein wichtiges Element für die Entwicklung und Rentabilität des Geschäfts des Neuunternehmers ist die Optimierung der Betriebskosten. Hydropress hat ein proprietäres Kreislaufsystem entwickelt und implementiert, mit dem etwa 80 Prozent des verbrauchten Wassers zurückgewonnen und im Waschprozess wiederverwendet werden können. Der Bau einer Kläranlage trägt zu einer erheblichen Senkung der Kosten für die Wasserentnahme und die Abwasserentsorgung bei. – Wenn man eine Waschanlage unter der Marke Hydropress betreibt, kann man auch von gemeinsamen Einkäufen profitieren, die es ermöglichen, Strom- und Gaskosten zu optimieren, sagt Żochowska.

Selbstverständlich bietet das Unternehmen während des gesamten Betriebs der Anlage spezialisierten Service und technische Betreuung, kostenlose Wartung während der 36-monatigen Garantiezeit und hochwertige Chemikalien. Außerdem betreibt es kontinuierliche Entwicklungsarbeiten im Bereich der neuen Technologien und des IoT (Internet der Dinge) im weitesten Sinne, um ein Produkt anbieten zu können, das immer mehr auf die Bedürfnisse der Investoren und das sich verändernde Marktumfeld zugeschnitten ist.

Franchising ist auch im Falle der mobilen Dampfreinigung gerechtfertigt, die das Angebot der Tankstellen ergänzen kann. Ein Beispiel dafür ist das Angebot von DetailKing oder die mehrmals während der Messe TANKSTELLE präsentierten Green Steam Selbstbedienungsgeräte. – Der SB-Sauger für Dampfreinigung der Autoinnenräume ist ein hervorragendes Investitionsprodukt für alle berührungslosen Waschanlagen, die neue Kunden anziehen wollen. Eine selbständige Polsterreinigung mit kurzer Trocknungszeit ist eine Dienstleistung, die von Fahrern, Taxifahrern und anderen Transportunternehmen, die SB-Waschanlagen nutzen, schon lange erwartet wird! – betont Adam Szarwiło, Nationaler Verkaufsleiter von Green Steam Polen. Franchising ist auch im Falle des Autodetailings eine besonders interessante Form der Geschäftstätigkeit. – Unser Unternehmen betreibt das so genannte Soft-Franchising, bei dem der Kunde lediglich einen Jahresbeitrag für das Recht zur Nutzung der Marke zahlt. Es handelt sich um den Kauf einer schlüsselfertigen mobilen und stationären Waschanlage. Wir stellen alle notwendigen Geräte, Zubehör, Chemikalien und vor allem eine fertige Waschanlage zur Verfügung. Unsere Partner werden unter der Leitung von Ugur Sezmis, einem bekannten und geschätzten deutschen Fahrzeugaufbereiter, in Autodetailing geschult, sagt Krzysztof Traczyński, Inhaber von Fortador Sękocin, einem Unternehmen, das sich mit abwasserfreien und Dampfreinigung sowie der Fahrzeugaufbereitung beschäftigt.

Quelle: „Paliwa Płynne“ – Zdzisław Pisiński

Call Now Button
×

FORTADOR TEAM

× How can I help you?