Schritt-für-Schritt-Anleitung

Egal, was für Ungeziefer Sie in Ihrem Auto finden – eine Ameise, eine Spinne, einen Käfer oder ein anderes Lebewesen – Sie müssen es so schnell wie möglich loswerden! Wenn Sie zwei oder drei unschuldige Insekten sehen, ist das keine Tragödie und Sie werden die Warnung wahrscheinlich ignorieren und es als Zufall betrachten. Was aber, wenn man plötzlich auf eine ganze Kolonie stößt und dann auch noch feststellt, dass sich die Insekten im Auto eingenistet haben? Es klingt wie eine Horrorgeschichte! Wir verstehen das sehr gut. Zum Glück müssen Sie weder Ihr Auto verschrotten noch zum Autohaus eilen, um ein neues zu kaufen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Ihr Fahrzeug ein für alle Mal vom Ungeziefer zu befreien. Und Sie können es selbst tun, ohne Hilfe von Kammerjägern! Zunächst einmal müssen Sie jedoch wissen, wie das Ungeziefer in Ihr Auto gelangt und wie Sie sich vor ihm schützen können.

Warum hat sich Ungeziefer in Ihrem Auto eingenistet?

Es ist offensichtlich – es ist einfach gerne dort, wo die Menschen sind! Das ist der Hauptgrund, warum es sich speziell für Häuser oder Autos entscheidet. Das Ungeziefer sucht sich einen Ort aus, an dem es sich sicher fühlt und ständig Zugang zu Wasser und Futter hat. Wenn es ihm also gelingt, in Ihr Fahrzeug zu gelangen, wird es nicht so einfach verschwinden. Und schon gar nicht freiwillig.

Welches Ungeziefer greift am ehesten Fahrzeuge an?

  • Ameisen
  • Spinnen
  • Käfer
  • Bettwanzen

Im Allgemeinen erscheint Ungeziefer von selbst und lebt oft unbemerkt, wie z.B. Spinnen, die keine Gefahr für Ihr Auto darstellen. Ihre bloße Anwesenheit sollte Ihnen jedoch zu denken geben – wahrscheinlich wurden sie zu Ihrem Auto gelockt. Dies könnte ein Anzeichen dafür sein, dass Sie einige unerwünschte Gäste, wie z.B. Bettwanzen, in Ihrem Auto haben.

Welches Ungeziefer Ihr Auto befällt, hängt jedoch von einer Reihe von Faktoren ab, z.B. von der Jahreszeit, dem Wetter und der Lufttemperatur. Manche Lebewesen wollen sich vor den hohen Temperaturen verstecken, während andere Schutz vor der Kälte suchen. Für einiges Ungeziefer spielen die Wetterbedingungen keine Rolle – es sucht Wasser, Nahrung und ein sicheres Versteck. Und wenn es das alles in Ihrem Auto findet, haben Sie ein großes Problem.

Na gut, aber wie ist es in Ihr Fahrzeug gelangt?

Wie kommt das Ungeziefer ins Auto?

Auf jede mögliche Weise – alle Tricks sind erlaubt! Sie können sicher sein, dass es immer einen Weg und ein Mittel finden wird, um ins Innere zu gelangen. Der häufigste Weg ins Auto ist jedoch wie folgt:

  • Durch offene Fenster: Das ist für Sie aber wahrscheinlich keine Überraschung, oder? Ein offenes Fenster zieht nicht nur Diebe an, sondern auch Ungeziefer – es wirkt wie eine Einladung, ins Innere kommen.
  • Auf Ihrer Kleidung und Ihren Sachen: Wenn Sie auf Ihrem Weg auf Ungeziefer treffen, ist es wahrscheinlich sehr einfach, es auf Ihrer Kleidung oder Ihren Habseligkeiten zu Ihrem Auto zu tragen. Diese Kreaturen sind sehr clever und können sich in einer Vielzahl von Orten oder Produkten verstecken, z.B. in Lebensmitteln, Kleidung und Gegenständen des täglichen Bedarfs. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie diese Gegenstände gekauft oder geliehen haben. Leider kann sich ein einzelnes umgesiedeltes Ungeziefer schnell zu einer ganzen Kolonie unerwünschten Ungeziefers in Ihrem Auto entwickeln.
  • Kleine Öffnungen: z.B. Löcher in der Scheibe, oder jede Art von Beschädigung der Karosserie.

Sie müssen sich dessen bewusst sein, dass es unangenehme Folgen haben kann, wenn Sie Fenster an Ihrem Auto offen lassen. Wenn Ihre Garage oder die Stelle, wo Sie das Auto abstellen, sauber ist, ist es kein Problem, Ihr Auto mit offenen Fenstern stehen lassen. Wenn sich jedoch viel Müll, Schmutz oder organische Stoffe um Ihr Auto herum befinden, kann es für Ungeziefer einfacher sein, durch offene Fenster in den Innenraum zu kommen. Sie können dann mit einem Befall von Bettwanzen oder anderen unerwünschten Lebewesen rechnen. Fragen Sie sich also, was wichtiger ist – die Luftzirkulation in einem Auto, in dem Sie sich gerade nicht aufhalten, oder Sauberkeit und Schädlingsbekämpfung?

Wo sind Verstecke zu suchen?

Wenn Sie Ungeziefer effektiv loswerden wollen, müssen Sie zunächst alle Verstecke finden, in denen sie sich aufhalten. Aber woher weiß man, wo es zu suchen ist …? Überprüfen Sie zunächst alle Stellen, die für das Ungeziefer sicher sind und in der Nähe der Futterquelle liegen. Das Ungeziefer siedelt sich dort an, wo es günstige Lebensbedingungen vorfindet. Sie ahnen ja gar nicht, wie viele attraktive Verstecke es in Ihrem Auto gibt!

  • Im Innenraum des Fahrzeugs, insbesondere unter den Sitzen, Fußmatten und zwischen Sitz und Rücksitzlehne. An diesen Stellen sammeln sich vor allem Lebensmittelreste und Müll an. Jeder Schmutz kann ein Zuhause oder Futter für Ungeziefer sein: Krümel, Lebensmittelverpackungen, Papierschnipsel, PET-Flaschen. Sogar eine Decke oder ein Handtuch kann besiedelt werden, wenn man sie im Auto liegen lässt.
  • Dunkle und warme Ritzen und Ecken: Türfächer, Fußmatten, der Raum zwischen den Matten und dem Boden, das Armaturenbrett, Lautsprecher und sogar die Klimaanlage sind allesamt potenzielle Verstecke für Bettwanzen und andere Lebewesen. Vergessen Sie nicht, diese Stellen gründlich zu überprüfen.
  • Autotüren: Wir bewahren oft Lebensmittelverpackungen in den Türtaschen auf, die wir vergessen wegzuwerfen, wenn wir aus dem Auto aussteigen. Das ist eine perfekte Gelegenheit für Ungeziefer, denn Essensreste, die im Auto liegen, ziehen sie wie ein Magnet an. An dieser unsichtbaren Stelle kann es sich in aller Ruhe satt fressen und sich vor Ihren Augen verstecken.
  • Fußmatten: Was gibt es hier zu sagen? Wenn man im Auto isst, landet immer ein Krümel auf dem Boden, und das kann Schädlinge anziehen, die das Innere des Autos beschädigen und sich darin vermehren, was der beste Weg ist, um eine eigene Ungezieferkolonie aufzubauen!

Warum ist es so wichtig, Ungeziefer im Auto loszuwerden?

Viele Lebewesen, Insekten verursachen keine Probleme, aber einige können Ihr Auto tatsächlich zerstören und unangenehme Folgen für Sie und Ihre Fahrgäste haben. Bettwanzen, Teppichkäfer und andere Arten von Ungeziefer sind die größten Schädlinge, denn sie greifen das Fahrzeug an und zerstören es – wie auch Ihre Gesundheit! Die Schädlinge hinterlassen Kot und andere Substanzen in Ihrem Auto, die eine Vielzahl von Bakterien enthalten. Das Beste, was Sie für sich und Ihr Auto tun können, ist also, die Schädlinge wirksam und endgültig zu bekämpfen!

6 Schritte, um Ungeziefer im Auto loszuwerden

Na gut, wir verstehen, dass Sie das so schnell wie möglich erledigen möchten. Logisch – niemand will im Auto herumfahren und dabei denken, dass Ungeziefer mittransportiert wird. Aber es gibt noch etwas Wichtigeres als Zeit – Genauigkeit. Wenn wir schnell, aber nicht sorgfältig genug handeln, können wir sicher sein, dass das Ungeziefer zurückkommt. Befolgen Sie daher alle sechs Schritte sorgfältig, einen nach dem anderen, ohne einen auszulassen – dies ist der beste Weg, um Schädlinge loszuwerden.

  1. Den Innenraum gründlich prüfen

Bevor Sie irgendwelche Maßnahmen ergreifen, müssen Sie den Innenraum Ihres Fahrzeugs äußerst sorgfältig prüfen. Achten Sie sowohl auf lebende als auch auf tote Insekten sowie auf deren Kot, der auf den ersten Blick wie Kaffeesatz aussieht und sehr unauffällig ist. Prüfen Sie alle möglichen Verstecke und schwer zugängliche Winkel eingehend und langsam.

  1. Das Auto reinigen

Beginnen Sie damit, dass Sie alle Abfälle und alles, was Ungeziefer anziehen könnte, entfernen –  Lebensmittelverpackungen, Papierschnipsel, Krümel, Haare und alles Organische. Entfernen Sie die Fußmatten und prüfen Sie sorgfältig den Raum darunter. Je mehr Dinge Sie von Hand entfernen können, desto einfacher wird der nächste Schritt sein.

  1. Das Auto staubsaugen

Dies ist ein sehr wichtiger Schritt und sollte nicht übersprungen werden – er hilft, alles zu entfernen, was Sie nicht von Hand entfernen konnten, weil Sie es mit bloßem Auge nicht bemerkt haben. Saugen Sie jede Ecke des Fahrzeugs gründlich ab – vor allem unter den Sitzen, auf den Sitzen und auf dem Boden unter den Fußmatten, und versuchen Sie, alle Stellen zu erreichen, auch die schwer zugänglichsten und wenig sichtbaren. Sie müssen alles aus dem Auto entfernen, was dem Ungeziefer als Futter dienen könnte. Trennen Sie sich auch von Gegenständen, die Sie nicht brauchen und nur sinnlos horten. Solche Abfälle können auch ein Versteck für Ungeziefer sein.

  1. Ungeziefer bekämpfen

Wenn das Auto sehr gründlich gereinigt und ausgesaugt ist, können wir zum wichtigsten und am meisten erwarteten Schritt übergehen: der Bekämpfung von Ungeziefer. Viele Leute verwenden chemische Vernebler oder Sprays, aber wir empfehlen, organische Lösungen zu verwenden, die weniger schädlich für unsere Gesundheit und das Innere des Fahrzeugs sind, aber genauso effektiv. Wenn wir dies mit der Dampfreinigung kombinieren, können wir uns des Erfolgs sicher sein.

Warum könnte ein chemischer Vernebler eine schlechte Lösung sein?

Ungeziefervernebler und -sprays sind hochgiftig und außerdem brennbar. Da es sich um Aerosole handelt, ist auch ihre Wirksamkeit begrenzt, da sie nicht jeden Winkel erreichen können. Auf diese Weise werden Sie Ungeziefer nicht los, sondern jagen Sie es in noch tiefere Winkel und Ritzen, die das Aerosol nicht erreichen kann. Außerdem besteht bei ihrer Verwendung die Gefahr, dass sie die Polsterung verfärben und dauerhafte Spuren im Fahrzeuginneren hinterlassen.

Wenn Sie jedoch keine andere Wahl haben, als eine solche Lösung zu verwenden, sollten Sie die Chemikalien zu einem Zeitpunkt einsetzen, an dem Sie es sich leisten können, einige Tage lang nicht in Ihr Auto zu steigen. Bedenken Sie auch mögliche Beschädigungen. Vergessen Sie nicht, die Klimaanlage gründlich zu reinigen, damit Sie später keine Aerosolrückstände einatmen.

Entscheiden Sie sich für eine wirksame und weniger schädliche biologische Schädlingsbekämpfung!

  • Gelköder sind wirksam bei der Bekämpfung von Ungeziefer, da sie alle Schädlinge anlocken und abtöten. Stellen Sie die Falle an einer schwer zugänglichen Stelle auf, an der sich die Tiere verstecken können, z.B. unter den Sitzen oder im Kofferraum. Wichtig ist, dass diese Methode weder für Kinder noch für Haustiere schädlich ist!
  • Sie können auch Borsäure verwenden. Sie ist eine der schnellsten Methoden, um Ungeziefer loszuwerden, und ist, wie der Gelköder, für Kinder und Haustiere sicher. Wenn Sie Borsäure mit Futterkrümeln mischen, ziehen Sie Ungeziefer an und bekämpfen sie es wirksam.
  • In extremen Situationen können Sie einen Insektenwachstumsregulator (IGR) einsetzen. Wenn Sie ihn mit dem Köder mischen, wirkt das Gift schneller und effektiver, weil es mehr Schädlinge anlockt. IGR hilft, eine ganze Generation von Ungeziefer zu entfernen.
  1. Verwenden Sie einen professionellen Dampfreiniger

Nachdem Sie Ihr Auto von Hand gereinigt, ausgesaugt und alle Schädlinge mit speziellen Produkten beseitigt haben, sollten Sie einen professionellen Dampfreiniger verwenden, um das tote Ungeziefer, Bakterien und unerwünschten Schmutz zu entfernen. Dieser Schritt sollte obligatorisch sein, vor allem, wenn Sie sich für den Einsatz von Chemikalien wie Ungeziefervernebler entscheiden. So können Sie Schadstoffe schneller aus Ihrem Fahrzeug entfernen. Vergessen Sie nicht, alle Ecken und Winkel gründlich zu reinigen!

Reinigen Sie Ihr Auto sehr sorgfältig und ziehen Sie ein professionelles Autodetailing in Betracht, um sicherzustellen, dass Ihre Mission ein Erfolg wird. Denken Sie daran, auch die Außenseite des Fahrzeugs zu waschen, nicht nur die Innenseite.

  1. Beseitigen Sie schlechte Gerüche mit einem Ozongenerator

Seien wir ehrlich: Ungeziefer hinterlässt auch einen unangenehmen Geruch. Dampf hilft, ihn zu entfernen, beseitigt ihn aber nicht vollständig. Um unangenehme Gerüche wirksam zu neutralisieren und alle schädlichen Bakterien zu entfernen, verwenden Sie einen Ozongenerator.

Wie kann man Ungeziefer im Auto verhindern?

  • Halten Sie Ihre Fenster geschlossen!
  • Halten Sie Ihr Auto sauber und waschen Sie es regelmäßig außen und innen.
  • Essen Sie nicht im Auto, und wenn Sie es doch tun müssen, versuchen Sie, nicht zu knabbern. Und staubsaugen Sie Ihr Auto regelmäßig!
  • Wenn etwas im Fahrzeug verschüttet wird, wischen Sie es sofort auf.
  • Bewahren Sie keine Lebensmittel oder Lebensmittelverpackungen im Auto auf, um Insekten nicht in Versuchung zu führen.
  • Staubsaugen Sie Ihr Auto alle paar Wochen unter Fußmatten und an schwer zugänglichen Stellen.
  • Vermeiden Sie Unordnung und bewahren Sie keine Dinge in Ihrem Auto auf, die Sie nicht brauchen.
  • Vergessen Sie nicht die Karosserie – es reicht nicht, den Innenraum zu reinigen. Wenn Ihr Auto von außen schmutzig ist, wird es eher von Ungeziefer befallen. Benutzen Sie regelmäßig eine professionelle Autowäsche.
  • Achten Sie darauf, wo Sie parken und vermeiden Sie Plätze unter Bäumen. Und wenn Sie an einem solchen Ort parken müssen, kontrollieren Sie Ihr Auto nach dem Parken gründlich.
  • Verwenden Sie natürliche Hausmittel zur Beseitigung von Ungeziefer, wie z.B. ein selbstgemachtes Reinigungsmittel aus Knoblauch oder Lorbeerblättern. Sie können diese in Ihrem Auto aufbewahren und griffbereit haben.
Call Now Button
×

FORTADOR TEAM

× How can I help you?