Fortador Rückgabe- und Umtauschbedingungen

Endverkauf und Sonderkonditionen

Produkt bestellen

FORTADOR benötigt eine vollständige, nicht erstattungsfähige Zahlung und Bestätigung unserer Allgemeinen Verkaufsbedingungen, bevor Sie das Produkt bestellen. Sobald wir Ihre Zahlung und die Annahme der Bedingungen erhalten haben, kann die Bestellung nicht mehr storniert werden.

Alle gekauften Produkte einer Sonderbestellung gelten als Endverkauf und haben keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Umtausch, es sei denn, dass sie von Fortador nach Inspektion als fehlerhaft eingestuft und bestätigt wurden.

Nicht umtauschbare Produkte

Fortador kann keine Rückerstattung oder Umtausch von Verbrauchsmaterialien vornehmen, unabhängig von deren Zustand.

Rückgabeprozess

Ist die Rückgabe eines Artikels akzeptiert, müssen folgende Bedingungen eingehalten werden.

– Die Originalkaufrechnung muss zusammen mit dem Produkt vorgelegt werden.

– Der Artikel muss die Originalverpackung und die Originalpapiere mit einer leeren Garantiekarte und sämtlichem Zubehör besitzen.

– Wir sind nicht verantwortlich für persönliche Daten oder Gegenstände, die in zurückgegebener Ware zurückgelassen werden.

Geräte.

Fortador bietet Rückerstattung oder Umtausch nur für Maschinen an, die defekt sind. In diesem Fall muss diese an den Hersteller zur Inspektion zurückgeschickt werden. Sobald ein Defekt bestätigt ist, wird ein Austausch nach Ermessen des Managements und/oder des Herstellers durchgeführt.

Ergibt die Inspektion, dass Schäden durch unsachgemäße Bedienung der Maschine durch den Kunden verursacht wurden, sind alle Kosten für die Inspektion und den Hin- und Rücktransport vom Kunden zu erstatten.

Ersatzteile

Der Hersteller ist verpflichtet, Ersatzteile gemäß den Garantiebedingungen an den Kunden zu senden.

Alle Reklamationen und Beschwerden müssen per E-Mail erfolgen. Der Kunde hat die Kosten für die Lieferung zu tragen und das defekte Teil auf seine Kosten an den Hersteller zurückzusenden. Service- oder Reparaturprobleme dürfen nur an Fortador gerichtet werden. Ergibt die Inspektion, dass Schäden durch unsachgemäße Bedienung der Maschine durch den Kunden verursacht wurden, sind alle Kosten für die Inspektion und den Hin- und Rücktransport vom Kunden zu erstatten.

E-Mail: Hilfe Fortador[help@fortador.com]

Haftungsausschluß

Fortador ist nicht verantwortlich für Schäden, Verletzungen oder Gewährleistungsansprüche, die durch unsachgemäße Bedienung der Maschine durch den Kunden entstehen. Diese Systeme erfordern eine sorgfältige Schulung und Vorbereitung, damit sie sicher eingesetzt werden können. Benutzen Sie eine Maschine nicht, wenn Sie nicht entsprechend geschult oder qualifiziert sind.

Bitte beachten Sie, dass der Käufer/Anwender/Pilot jegliche Haftung und Verantwortung übernimmt für:

  • Sach- und Personenschäden durch das Gerät.
  • Unsachgemäßen Gebrauch des Gerätes.
  • Sicherstellung der korrekten Konfiguration und Wartung der Geräte.
  • Befolgung aller lokalen und bundesstaatlichen Gesetze, die den Gebrauch solcher Geräte in Ihrer Gegend regeln können.

Ausgeliefertes Produkt

Alle Waren, die per Post oder Kurier zurückgeschickt werden, müssen im Voraus bezahlt und ausschließlich an den Ort zurückgeschickt werden, von dem aus sie ursprünglich versandt wurden. Bitte beachten Sie, dass Versandkosten nicht erstattet werden, es sei denn, die Rücksendung ist auf einen Fehler von Fortador zurückzuführen.

Fortador behält sich das Recht vor, die Rückgabe oder Rückerstattung von Waren abzulehnen. Fortador behält sich außerdem das Recht vor, diese Richtlinie von Zeit zu Zeit ohne Vorankündigung zu ändern oder zu ergänzen. Bitte schauen Sie regelmäßig vorbei.


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR KUNDEN AUS ODER AUSSERHALB VON POLEN “AGB”

  1. Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Kaufverträge, die durch Fortador K.A. Traczyńscy Sp.j. mit Sitz in Sękocin Stary, Al. Krakowska 108, Polen, Firmenbuchnummer 0000405994 (nachfolgend “Verkäufer” genannt) abgeschlossen wurden.
    Allgemeine Geschäftsbedingungen finden keine Anwendung, wenn der Käufer eine Privatperson ist und der Kauf der Produkte für den nicht-kommerziellen Gebrauch erfolgt.
    Änderungen und Korrekturen der AGB bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Verkäufers. Im Falle eines Widerspruchs oder einer Abweichung der AGB von anderen, dem Käufer angebotenen Sonderkonditionen (z.B. Verträgen) gelten Sonderkonditionen.
    Diese Verkaufsbedingungen gelten für alle von Fortador K. A. Traczyńscy mit Sitz in Sękocin Stary, Al. Krakowska 108, registriert unter der Nummer 0000405994 (nachfolgend “Verkäufer” genannt) abgeschlossenen Kaufverträge.
    Die Bestimmungen dieser AGB finden keine Anwendung, wenn der Käufer Waren zu Zwecken kauft, die außerhalb seines Gewerbes liegen.
    Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Zustimmung des Verkäufers. Im Falle eines Widerspruchs oder einer Abweichung zwischen diesen Bedingungen und den spezifischen Bedingungen, die in anderen, an den Käufer gerichteten Dokumenten (z.B. Verträgen) aufgeführt sind, sind besondere Bedingungen anzuwenden.
  2. BESTELLUNGEN UND AUFTRAGSBESTÄTIGUNGEN
    Die Bestellung wird nach schriftlicher Bestätigung des Verkäufers per E-Mail (“Auftragsbestätigung”) gültig, die auf den beidseitig getroffenen Vereinbarungen beruht. Bestellungen können per E-Mail an die Adresse des Verkäufers “info@fortador.com” gesendet werden und werden im Computersystem erfasst.
    Die fehlende Annahme und Bestätigung der Bestellung durch den Verkäufer stellt keine stillschweigende Zustimmung des Verkäufers zum Vertragsabschluss dar und stellt keinen Verstoß gegen die Bestimmungen anderer zwischen dem Verkäufer und dem Käufer getroffenen Vereinbarungen dar.
    Alle anderen Informationen, mit Ausnahme derjenigen, die im Angebot an den Käufer oder in der Auftragsbestätigung über den Preis, die Verfügbarkeit, den Umfang und die Fristen genannt werden, dienen nur zu Informationszwecken und stellen kein Angebot im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches dar.
    Bestellungen müssen von bevollmächtigten Personen (wie im entsprechenden Register angegeben oder mit einer entsprechenden Vollmacht versehen) eingereicht werden.
    Der Käufer, der eine Bestellung aufgibt, erklärt sich damit einverstanden, jeden Punkt der AGB zu akzeptieren.
    Im Falle von ausländischen Kunden oder Bestellungen besonderer Warenarten kann der Verkäufer die Zahlung eines bestimmten Betrages in Höhe des Prozentsatzes des Auftragswertes verlangen, der vom Käufer vor dem Vertrag zu zahlen ist, bevor der Verkäufer versucht, den Vertrag zu erfüllen.
    Im Falle von Schwierigkeiten, Hindernisse bei der Vertragserfüllung aufgrund von höherer Gewalt zu vermeiden, kann der Verkäufer die Erfüllung seiner Verpflichtungen ganz oder teilweise aufheben oder aussetzen, ohne dafür haftbar zu sein. Unter höherer Gewalt versteht man ein Ereignis, das trotz aller Sorgfalt nicht vorhersehbar war.
  3. LIEFERUNG UND TRANSPORT.
    Der Verkäufer liefert die Ware durch Spediteure oder der Käufer erhält die Ware direkt vom Verkäufer je nach individueller Vereinbarung zwischen den Parteien.
    Im Falle des internationalen Verkaufs werden die Lieferbedingungen, einschließlich des Zeitpunktes des Gefahrenübergangs vom Verkäufer auf den Käufer, in der Auftragsbestätigung, in der E-Mail-Korrespondenz oder in einer Vereinbarung zwischen den Parteien auf der Grundlage der Regeln der Internationalen Handelsklauseln 2010 festgelegt.
    Bei Inlandsgeschäften gehen alle mit der Ware verbundenen Risiken, einschließlich der Risiken aus höherer Gewalt, während der Lieferung auf den Käufer über.
    Der Käufer ist verpflichtet, bei Erhalt der Ware Qualität, Menge, Zustand und Gewicht der Ware sowie deren Übereinstimmung mit den Transportdokumenten zu prüfen, etwaige Einwände zu erheben und bei der Spedition zu reklamieren und gegebenenfalls innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist geeignete rechtliche Schritte einzuleiten. Darüber hinaus hat der Käufer den Verkäufer von solchen Ansprüchen in Kenntnis zu setzen.
    Die Lieferfrist wird ab dem Datum der Auftragsbestätigung berechnet. Die Liefertermine der bestellten Waren sind in der Auftragsbestätigung angegeben.
    Der Verkäufer ist nicht haftbar für die Nichtlieferung, wenn die Nichteinhaltung der Frist nicht auf grobe Fahrlässigkeit des Verkäufers zurückzuführen ist.
    Der Käufer trägt die Kosten des Transports, einschließlich der Kosten für seine speziellen Wünsche hinsichtlich der Art des Transports (z.B. Expresslieferung, Luftfracht, etc.).
  4. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
    Der Preis für die bestellte Ware und die Zahlungstermine ergeben sich aus der Auftragsbestätigung oder dem zwischen dem Verkäufer und dem Käufer geschlossenen Vertrag.
    Der Preis enthält keine zusätzlichen Kosten, die mit dem Verkauf oder der Lieferung der Ware verbunden sind. Diese Kosten, insbesondere die Transportkosten, gehen zu Lasten des Käufers.
    Die Zahlung sollte auf das vom Verkäufer angegebene Bankkonto erfolgen.
    Etwaige Preisnachlässe können ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers nicht gewährt werden.
    Der Käufer ist nicht berechtigt, gegenseitige Forderungen zu verrechnen, es sei denn, dass diese Forderungen rechtskräftig festgestellt sind.
    Sowohl der Verkäufer als auch der Käufer können vertraglich oder per E-Mail über andere als die in diesen AGB genannten Bedingungen verhandeln.
  5. FEHLENDE ZAHLUNG
    Bei verhandelter Vorauszahlung der Ware und bei Zahlungsverzug kann der Verkäufer von der Erfüllung der Vertragsbedingungen bis zum Eingang der Beträge vom Käufer absehen. In diesem Fall wird die Nichterfüllung des Vertrages durch den Verkäufer bis zum Eingang des gesamten Betrages vom Käufer nicht als Vertragsverletzung angesehen, und die Vertragsbedingungen werden für einen Zeitraum ausgesetzt, bis der gesamte Betrag vom Käufer gezahlt wird.
    Im Falle eines Verkaufs mit aufgeschobener Zahlung behält sich der Verkäufer das Recht auf das verkaufte Eigentum bis zur Erfüllung der Zahlung durch den Käufer vor. Hat der Käufer Schulden aus Verpflichtungen aus anderen Vereinbarungen zwischen den Parteien, kann der Verkäufer die Ausführung des gesamten oder eines Teils des Vertrages aussetzen, bis alle Schulden abgetreten sind.
    Im Falle des Verzuges oder der Nichtzahlung kann der Verkäufer – neben anderen Rechten, die das Gesetz und diese AGB vorsehen – die Zahlung einer Vertragsstrafe für den Verzug verlangen.
  6. NICHT ABGEHOLTE LADUNG
    Bei Nichtabholung der vertragsgemäß gelieferten Ware trägt der Käufer alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Nichtabholung der Ware beim Verkäufer entstehen, insbesondere die Kosten für Aufbewahrung und Zwischenlagerung.
  7. GEWÄHRLEISTUNG FÜR SACHMÄNGEL, GEWÄHRLEISTUNG
    Der Verkäufer gibt Gewährleistung für die Ware gemäß der Garantiekarte.
    Die Garantie umfasst nicht die Rückgabe der Produkte.
  8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    Die dem Verkäufer erteilten Aufträge unterliegen dem polnischen Recht (insbesondere dem Bürgerlichen Gesetzbuch) und sind in Übereinstimmung mit diesen Bestimmungen auszulegen; das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge für den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 kann nicht angewandt werden.
    Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an diesen AGB und den bereits abgeschlossenen Verträgen vorzunehmen, falls bestehende Bestimmungen der AGB Anwendung finden.
    Alle Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf und/ oder der Auslegung dieser Verkaufsbedingungen entstehen, werden vor dem zuständigen Gericht am Ort des Geschäftssitzes des Verkäufers ausgetragen.
0

Anfangen zu tippen und drücken Sie Enter, um zu suchen